Gastfamilie

Also meine Gastmutter spricht nicht unbedingt das beste Englisch, von ihr kann ich also nicht so viel lernen…Mit meinem Gastvater habe ich mich noch nicht wirklich unterhalten, da er sehr viel Arbeiten muss und anschliessend glaube ich auf nichts mehr lust hat…Ueberhaupt haben beide kaum Zeit, da sie eine Tankstelle besitzen. Der Sohn wohnt normalerweise in einem eigenen Arpartment in der Innenstadt.

Aber es giebt noch einen anderen Gaststudenten, Achmed ein Tuerke, der ziemlich cool ist. Heute bin ich mit ihm und seinen Freunden (3 Tuerken, auch wirklich cool drauf, einer Koreanerin und einem Freund aus Kasachstan) auf ein Italienisches Fest in Portland mit guter Livemusik gegangen. Der Kasachstaner hat uns mit seinem Porsche Cayenne abgeholt…das Auto ist echt nicht schlecht!!! Ich weiss nicht, ob die  Soundanlage serienmaessige war, aber ich habe noch nie einen so guten Sound in einem Auto, oder vielleicht sogar ueberhaupt gehoert…

Also bis demnaechst,

daniel

3 Responses to “Gastfamilie”

  1. onkel martin :o) says:

    hallo daniel,

    ich hoffe dir geht es gut und du fühlst dich wohl. wollt dir einfach mal ein paar zeilen schreiben. wie schaut es denn mit deinem fahrbaren untersatz aus? hast schon ein auto. wenn du willst kann ich ja auch mal im internet schauen. du müsstest mir halt nur mal die genaue anschrift von dir durchgeben. dann schau ich mal bei ebay in usa nach. vielleicht findet sich ja ein guter und günstiger wagen.
    ok daniel, viel glück und natürlich spaß wünsch ich dir noch.

    bis bald

    ciao
    martin

  2. ju says:

    Hi,

    wie gehts dir? Was machst du inzwischen? Lang nichts mehr gehört. Viele Grüße, aus dem Kalten und nebeligen Gießen

  3. thomas aus melli says:

    man man man, wo steckstn du junge?

    ich hab dir vor na ewigkeit mails geschrieben aber du schreibst net. ham die bauern da in oregon kein internet oder was??

    habs geschafft und bin schon einige zeit in melbourne, hab meine eigene wohnung (so eine geile wohnung ich sags dir wuuhuuu) in der innenstadt, hab nen fetten cocktailkurs und noch einiges anderes gemacht und momentan arbeite ich in nem cafe in der innenstadt um meine abartig hohe miete zahlen zu koennen lol. will mir die naechste zeit was in ner netten bar suchen um ein bischen was zu mixxxxen. vielleicht versuch ich auch mal, was in der it zu finden aber momentan gefaellt mir das leben so…

    aber obwohl ich noch fast zehn monate vor mir hab, plan ich schon konkreter meinen naechsten auslandsaufenthalt. meine kurzen drei tage in hongkong haben mich so von den socken gehauen, dass ich versuche in den naechsten drei jahren dort eine laengere zeit zu verbingen.

    also schreib mir mal ne mail wies bei dir laeuft. meine adresse muesstest du ja haben? oder schreib an t. hellwig@freenet.de

    thomas

Leave a Reply