Drecks WordPress Update

Habe mich mal wieder dazu begeistern können das WordPress auf 2.8. zu aktualisieren.

Leider war das Update nicht vom erwünschten Erfolg gekrönt. Nachdem das Auto-Update gescheitert ist habe ich es mit dem manuellen Update versucht. Auf der Blog-Seite war auch alles OK, allerdings ließ sich die WP-Admin-Seite nicht mehr aufrufen und wollte nur noch einen Error 500 zurück geben.

Nachdem der freundliche Support von Silverline-Server mir zur Behebung des Fehlers das Speicherlimit für meine PHP-Scripte kurzfristig auf 64Mb angehoben hat konnte ich inzwischen über ein manuelles Logging des Speicherverbrauchs den Schuldigen ausmachen.

Wenn man in der Konfiguration die Zeile
define ('WPLANG', 'de_DE');
durch
define ('WPLANG', 'de_DE');
ersetzt verbraucht WordPress nicht mehr über 32 sondern “nur” noch 19Mb.

Also, Admin-Oberfläche funktioniert wieder und ich kann wieder bloggen. Allerdings nervt WordPress immer noch mit der Meldung das ich auf Version 2.8 updaten kann. Besonders toll sieht es im Dashboard aus bei dem auf der linken Seite steht “You are using WordPress 2.8.” und auf der rechten “Update to 2.8″.

Das soll mal einer verstehen…

Kommentar schreiben