My new BlackBox

So, nach doch etwas längerem Basteln ist es geschafft. Mein Weihnachtsgeschenk an mich ist in Betrieb genommen. Es ist eine kleine BlackBox.

BlackBox

In einem SilverStone SUGO SG02B-F Gehäuse ist ein G41M-LE Mainboard von ASRock mit einem G41-Chipsatz eingebaut. Auf dem Mainboard hat eine Intel Core2 Duo E8400 mit 2x 3,0GHz und 2x 2GB Arbeitsspeicher ihren Platz gefunden. Gekühlt wird der Prozessor von einem Alpine 7 GT, der sich wirklich gut macht und leise ist, genau so schön leise wie das ST40F 400W Netzteil von SilverStone. Die 1TB Festplatte von Samsung ist in einem HDD Vibe-Fixer gelagert, wodurch nur gelegentlich ein sehr leises Klicken beim Durchsuchen der Platte zu hören ist. Nachdem mir die OnBoard Grafik mit dem DVI, HDMI und dem VGA-Anschluss von der 3D Leistung nicht gereicht hat, wird sie durch eine AMD/ATI 4670 Grafikkarte unterstützt. Diese bietet ebenfalls Anschlüsse für HDMI, DVI und VGA, hat aber zusätzlich eine eigene Soundkarte und einen DisplayPort-Anschluss und 512 MB Speicher. Damit auf dem HDMI-Ausgang auch etwas mit HD-Qualität raus kommt, steckt vorne noch ein BlueRay-Combo-Laufwerk BDC-S02BK von Pioneer.

Ich hoffe damit erstmal für die nächste Zeit gerüstet zu sein. Zumindest liefen bisher alle Spiele und Anwendungen mehr als zufriedenstellend schnell ;-) und auch das Windows Vista ist nicht so schlimm wie ich es mir lange vorgestellt habe.

2 Kommentare zu “My new BlackBox”

  1. spocketNo Gravatar schreibt:

    Die technischen Daten beeindrucken schon. Das Design auch. Aber irgendwie bin ich mir im Moment gar nich sicher, ob ich mit so viel Power was anfangen könnte :)

  2. JimmyNo Gravatar schreibt:

    Iiiih, das Pioneer-LW stört mich, so ein geiles Sys und dann die schlechteste ODD-Brand wo gibt genommen ;-)

Kommentar schreiben