Neue nVidia Plattform Ion

Ich bin heute beim Lesen der Nachrichten über die neue Ion Plattform von nVidia gestolpert. Es handelt sich hierbei um einen GeForce 9400M Chipsatz zusammen mit einer Intel Atom CPU.

Durch die Atom CPU bleibt das ganze recht sparsam (leider nicht nur im Verbrauch sondern auch in der Leistung) aber mit der in der im Chipsatz eingebauten Grafik wird das ganze dann doch noch schnell genug um HD- (also Video mit 1920×1080) bzw. BlueRay-Video abzuspielen. Außerdem kann das Gerät über die ganzen hübschen digitalen Ausgänge wie DVI-D, HDMI, DisplayPort und SPDIF verfügen.

Leider funktioniert das mit der Video-Beschleunigung derzeit erst unter Windows richtig gut was doch etwas Abhängig vom Betriebssystem von Microsoft macht. Dumm nur, dass mit Windows Vista wohl das System relativ gut mit der Selbstverwaltung beschäftigt ist. Um, das ja eigentlich in zwischen schon länger abgekündigte, Windwos XP nutzten zu dürfen, darf das System maximal über 2 GB Arbeitsspeicher und 160 GB Festplatte haben.

Aber das ganze brachte mich mal kurz zum Überlegen. Wo wird denn der GeForce 9400M Chipsatz noch verbaut… In den hübsche Apple Mac Books bzw. Mac Book Pros. Dann schauen wir mal kurz welches Produkt bei Apple schon laaaaange kein Update mehr bekommen hat… der Mac Mini! Das letzte Update war die Umstellung auf die Core 2 Prozessoren…

Was liegt also näher als das es von Apple bald einen neuen Einstiegsrechner mit dem Namen “Mac Micro” (eben kleiner als Mini) oder “Mac Pico” (das nVidia-Board ist im Pico-ATX Format) geben wird. Vielleicht noch ein BlueRay-Laufwerk rein. Den komischen Kühler runter und Apple hat was hübsches für ~350-400€ um den, in letzter Zeit doch etwas in Mitleidenschaft geratenen, Aktienkurs aufzubessern.

Aber nichts genaues weiß man nicht. Vielleicht gibt es ja auf der Macworld, auf der Apple das letzte mal eine Keynote halten will, vom 5-9.1.2009 was dazu hören. Es wär zwar komisch wenn nVidia von Apple die Erlaubnis bekommen hätte etwas wie Ion zu veröffentlichen, bevor Apple sein Produkt damit vorstellt. Aber wundern würde es mich eigentlich nicht. Ich habe mir schließlich vor zwei Wochen endlich wieder einen neuen Rechner bestellt weil es schon soooo lange kein Update für den Mac Mini mehr gab.

Kommentar schreiben