Was ich so mach – AudioPlayer1

AudioPlayer1 - PreviewNachdem ich ja ein bisschen Zeit hatte bis alles korrigiert ist und ich mich wirklich Diplom Informatiker (FH) nennen darf, habe ich meinen Tag teilweise damit verbracht einen kleinen MP3-Player zu schreiben… ist zwar noch nicht gaaaanz fertig (weil ihm zum Beispiel noch eine Modul zur Musikverwaltung fehlt [hatte noch keine Zeit&Lust mich mit ID3-Tag lesen zu beschäftigen]) aber er lässt sich schon benutzten.

Der Player und hat so ein paar nette Sachen wie Pitch und einen Crossfader. Natürlich ist das ganze Teil so weit Modular gebaut, dass man mit ein paar Klicks (es sind in VS wirklich nur in die Toolbox klicken und den neuen Player in die Oberfläche ziehen) auch mehr als zwei Player haben kann. Den Playern müssen dann noch Namen zugewiesen werden aber dann stehen sie auch im Crossfader zur Verfügung.

Der Crossfader lässt sich auch einfach um neue Mischmethoden erweitern die dann drunter zur Auswahl stehen und deren Voransicht auch angezeigt wird.

Das ganze ist in C# geschrieben und macht per DirectSound die Ausgabe. Dadurch lässt es sich auch recht flott um (die in DirectSound schon enthaltenen) Soundeffekte erweitern, wozu ich aber auch noch keine lust hatte, weil dafür wohl für jeden Effekt erstmal zu schauen wär wie man die Effekt-Parameter dann am besten einstellen kann und wie man dann die Effekte den Playern zuordnet.

Ein anderes Feature wär, dass man den Ton der Player quasi im Raum verteilen könnte. Also das man z.B. ein Feld hat und dann dort per klick zuweisen kann das der Ton von Player 1 von vorne links kommen soll und der von Player 2 von hinten rechts. Das ganze macht natürlich nur sinn wenn man auch ein Mehrkanaliges-Ausgabemedium hat (ist leider bei meinem Laptop nicht gegeben) weshalb ich dazu auch noch nicht wirklich lust hatte. Aber vom Aufwand sollte es eigentlich auch nur ein bisschen extra Code sein. Alternativ dazu könnte man das Anordnen natürlich auch dazu nutzten um vorne den Ton zu haben den alle hören und den Hinteren Ton zum vorhören zu benutzten (Musik ohne vorhören mischen finde ich persönlich nämlich etwas schwer).

Ich hätte natürlich auch gerne eine Live-Aussteuerungsanzeige oder eine Wave-Anzeige, allerdings ist das unter DirectX gar nicht so einfach wie ich es mir gedacht habe… also kurz gesagt man muss sich wohl die Wave-Datei erstmal selbst parsen um sie dann darstellen zu können. Und auf Dateien parsen, deren Format mir noch nicht wirklich klar ist, hatte ich noch keine große Lust.

Aber als nächstes werde ich mich wohl erstmal mit einer Eingabemöglichkeit beschäftigen, wie man die Fader mit den am Computer zur verfügungstehenden Eingabemethoden am besten bedienen kann, denn diese Windows-Trackbar-Controls sind wirklich nur dazu gedacht mal kurz etwas zu verschieben und nicht um damit auch schnell was ändern zu können… Dauert irgendwie zu lange bis man da an die richtige Stelle geklickt hat um den Schieber zu verschieben (und den Schieber-Knopf größer machen kann man afaik nicht so wirklich einfach).

2 Kommentare zu “Was ich so mach – AudioPlayer1”

  1. spocketNo Gravatar schreibt:

    Ja, nochmal Glückwunsch zum Dipl. Inf (FH) vorm Namen. Und wann gibt’s das 1.0-Release von dem Teil?

  2. SebastianNo Gravatar schreibt:

    Es wird wohl irgendwann ein 0.X-Release geben aber dazu muss ich wohl vorher nochmal genau schauen ob ich damit nicht gegen irgendwelche Rechte verstoße… aber so im kleinen Austausch ist es natürlich kein Problem. ;)

Kommentar schreiben