Ein nettes Auto – BMW 535i

Nicht nur das der Freitag der Start ins Wochenende war. Auf der Arbeit dürfte ich mal kurz einen 5er BMW fahren… sehr sehr schickes Gerät… Mochte die BMW ja eigentlich zwecks Preis und dem neuen Design (das alte sieht ja wohl wesentlich besser aus) nicht aber seit ich den mal fahren dürfte bin ich begeistert… von innen sieht man ja nicht das er außen hässlich ist ;)

BMW 530i, grau, 18 Zoll Felgen

So in etwa sah er aus und kostet laut BMW-Konfigurator knapp 60.000 € also leider viel zu viel als das ich meinen alten Seat im nächsten Jahr gegen so einen ersetzten könnte. *damn*

Aber für das viele Geld bekommt man auch ein paar nette Features die ich bisher noch nicht im Auto hatte. Ok, im Vergleich zum 11 Jahre alten Seat Toledo is es keine Kunst gut da zu stehen. Bei dem sind die nur einzeln verfahrbaren aber motorgetriebenen Fenster und die Infrarot-Fernbedienung schon Highlights. Den BMW gibt es, soweit ich es im Konfigurator gesehen habe, gar nicht ohne diese “Features”… nur das sich da eben alle Fenster gleichzeitig in Bewegung setzten lassen…

HeadUp-DisplayAußerdem bekommt man noch so lustige Sachen wie das HeadUp-Display das die aktuelle Geschwindigkeit anzeigt. Irgendwas auffälliges braucht man auch, denn drinnen bemerkt man nichts davon, dass man gerade mit 140 über die Landstraße jagt.

 
 

NightVisionEbenfalls sehr schick ist die NightVision-Funktion. Damit kann man sich auf dem mittleren Monitor ein Wärmebild anzeigen lassen und dadurch im dunklen auch Leute sehen, die gerade nicht beleuchtet werden. Dabei kann man natürlich nicht mehr aufs Navi gucken, weshalb wohl die Navi-Pfeilchen auch im HeadUp-Display eingeblendet werden. Leider konnte ich das NightVision-Teil nicht testen da sich die Cam den betrieb verweigert hat.

 
 

AutoDistanceControlNoch ein Feature das zwar da war, aber von mir mangels ausreichender Teststrecke nicht getestet wurde, ist die automatische Abstands-Halte-Funktion. Damit kann man z.B. auf der Autobahn den Tempomat einschalten und dahingleiten. Falls dann doch jemandem ein fällt sich auf eigenen Spur langsamer zu bewegen als man gerade am Tempomat eingestellt hat, bremst die Kiste sich automatisch runter und hält den Abstand zum Vordermann ein. Wenn der wieder weg ist, wird wieder hoch beschleunigt…

 
 

ParkDistanceControlEtwas was ich auch in anderen Autos schon gesehen habe (z.B. beim VW Phaeton) ist das ParkDistanceControl. Aber beim BMW sieht es einfach hübscher aus als im VW ;) .

 
 

Alles sehr schick und noch lange nicht alles was da verbaut war aber leider ist er trotzdem viel zu teuer für mich… mal schauen wann es den gebraucht für weniger Geld gibt ;)

(Die Bildchen sind alle von der BMW-Homepage. Falls jemand Lust hat die ganzen Sachen nochmal hübscher beschrieben nachzulesen kann im BMW-Konfigurator für den 5er nachlesen… leider ging der bei mir im Firefox nicht und ich musste den InternetExplorer raus ziehen.)

Kommentar schreiben