Archiv für January, 2006

Cookie2Image Preview

Friday, January 20th, 2006

Wie angekündigt sollte ich ja ein “Ding” bauen das ein Cookie in ein Bild umwandelt… Eigentlich sollte eine zufällige Graphik raus kommen die je nach Cookie anders aussieht. Leider bin ich an den zeichenfunktionen von PHP bisher gescheitert (Punkte sind so klein das man sie nicht sieht… *Dreck*) weshalb es jetzt erstmal eine Vorschau mit Text gibt.

Aber keine angst, man kann nichts aus dem generierten Bild auslesen und gespeichert werden die Daten auch nicht. Programmiere ja a schließlich nicht für mich ;)

Vorschau gibt es unter:
http://elpr.us.to/test/cookie/

Was raus kommt sieht dann vielleicht so aus:
Cookie2Image

Mal a Rezept – Schnelles Curry (ohne Curry) 2

Friday, January 20th, 2006

Habe das Curry gestern Abend nochmal gekocht (hatte ja noch Fleisch und an halben Becher Joghurt übrig ;) )
D.h. es gibt jetzt auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern (Ok. nicht ganz alle Schritte)

Damit es hier nicht so voll wird gibt es die auf Seite 2 ;) (more…)

Jetzt mit Rechtschreibehilfe

Friday, January 20th, 2006

das ich da noch nicht früher drauf gekommen bin. habe mir mal die Erweiterungen für Firefox an geguckt und eine wirklich sinnvolle (also für mich zumindest…) ist Spellbound. Das fügt zu allen Textfeldern die man in Firefox anschaut eine Rechtschreibprüfung hinzu. Damit der Spaß auch deutsch kann muss man noch ein deutsches Wörterbuch mit installieren (hat man vielleicht schon für Thunderbird gezogen, dann zum installieren einfach die xpi-Datei in das Erweiterungen-Fenster von Firefox ziehen) und schon haut es einwandfrei hin.

Also werde es in Zukunft in allen von mir benutzten Firefox Installationen einbinden und hoffentlich nur noch Rechtschreibmäßig korrektes zeug von mir geben… Checks für Wortwahl und den Satzbau hab ich noch nicht gefunden ;)

Mal a Rezept – Schnelles Curry (ohne Curry)

Thursday, January 19th, 2006

Gestern abend hatte ich lust mir mal wieder was zu kochen und raus gekommen ist:
Ein schnelles Curry (ohne Curry)

Das braucht man:

  • 200g Putenbrust (darf nat. auch hänchen oder schwein sein)
  • Öl (zum fleisch anbraten, ich hab sonnenblumen öl genommen. oliven öl schmeckt man zu sehr raus)
  • ca. 1 cm³ Ingwer (ein stückchen halt… brauchts net viel)
  • 1-2 esslöffel Kokosflocken (ja. die die man auch zum weihnachtsbacken nimmt)
  • 125g Joghurt (also einen halben großen becker)
  • ein paar schluck Milch oder Sahne (brauchts auch net viel)
  • Salz und Pfeffer
  • Cumin (als pulver)

So wirds gemacht:

  1. das putenfleisch in nicht zu kleine stücken schneiden und in die mit etwas öl gefettet pfanne geben
  2. währen das fleisch anbrät den ingwer in sehr kleine stückchen schneiden und zum fleisch in die pfanne
  3. 1-2 esslöffel kokosflocken ebenfalls in die pfanne
  4. jetzt dauert es ein bisschen bis das fleisch angebraten und schon beinahe durch ist. Man sollte aufpassen, das ingwer und von den kokosflocken nicht zu dunkel werden.
  5. wenn das fleisch ein bisschen braun gebraten ist den joghurt in die pfanne geben und weiter kochen lassen
  6. nach einer zeit ist der joghurt dann zusammen gekocht und es ist eine einigermaßen dicke soße draus geworden.
  7. jetzt kann die pfanne vom herd und es kann ein bisschen milch oder sahne in die soße gerührt werden, damit sie wieder etwas flüssiger wird.
  8. nun das ganze noch mit salz, pfeffer und vorallem cumin würzen. Vorallem mit dem cumin sollte man vorsichtig sein sonst schmeckt alles nurnoch danach, bei zu wenig schmeckts aber etwas langweilig.
  9. jetzt ist der spaß fertig. dazu gibts, bei mir zumindest, reis

Und so sollte es aussehen…
(more…)